Zielgruppen­forschung

Kunden treffsicher und zuverlässig erreichen

Zielgruppenforschung (Symbolfoto phaydon Marktforschung)

Ihr Ansprechpartner

Raphael Noll

Raphael Noll

Senior Research Consultant

Wer Kunden effektiv und effizient ansprechen will, sollte wissen wie sie ticken. Viele Entscheidungen im Marketing und der Produktentwicklung lassen sich ohne detailliertes Wissen über Zielgruppen nicht treffen. Zielgruppenforschung von phaydon zielt daher auf die relevanten Unterschiede, indem wir das Kundenverhalten und die dahinter liegenden Motive und relevanten Bedürfnisse analysieren.

Ob kaufverhaltensbasierte, sozio- oder psychografische Segmentierung: Multiperspektivische Sorgfalt ist gefragt. Dabei setzen wir auf eine intelligente Verzahnung von qualitativen und quantitativen Instrumenten: Mixed Method-Ansätze sind dank enger Zusammenarbeit der verschiedenen Kompetenzfelder bei phaydon eher Standard als Seltenheit.

Unsere Lösungen im Bereich Zielgruppen­forschung:


Personas

Zielgruppen ein Gesicht verleihen und für Entwickler greifbar machen

Personas erwecken Ihre Kunden zum Leben und erzeugen „Typen zum Anfassen“.

Ob kantige Charaktere oder Mainstream: Wir erstellen Personas, die als archetypische Nutzer die Ziele und Bedürfnisse ihrer Zielgruppe repräsentieren und es so möglich machen, von Beginn an fundierte Entscheidungen bei der Entwicklung nutzerfreundlicher Produkte zu treffen.

Personas, Zielgruppenforschung (Symbolfoto phaydon Marktforschung)

Als Königsweg empfehlen wir Ihnen eine Kombination aus quantitativer Segmentierungsstudie mit qualitativer In- and Out-of-Home-Experience. Wenn es kein groß angelegtes Forschungsvorhaben sein soll, zeigen wir Ihnen Möglichkeiten für ein rein qualitatives oder quantitatives Vorgehen auf. Wir unterstützen Sie ebenfalls bei der grafischen Umsetzung und der kreativen Implementierung im Unternehmen (Show and Tell), damit Personas bei allen Stakeholdern nicht nur den Kopf, sondern auch das Herz erreichen.


Quantitative Segmentierungs­studien

Messbare Subgruppen identifizieren und Ordnung in heterogene Welten bringen

In quantitativen Segmentierungsstudien (CAWI, CATI, On-Site oder In-App) identifizieren wir trennscharfe Segmente mittels Clusteranalysen.

Egal ob Markt- oder Kundensegmentierung: Gute Clusterlösungen finden Zielgruppen mit unterschiedlichem Erfolgspotenzial und beachten, dass Segmente später auch auffindbar sein müssen, um sie separat anzusprechen. Häufig dienen quantitative Segmentierungsstudien als Grundlage für die Bildung von Personas. Wir legen daher viel Wert auf eine lebendige und griffige Tiefenbeschreibung der Kundengruppen und ihrer zugrunde liegenden Einstellungen, Präferenzen und Bedürfnisse.

Clusteranalyse (Symbolfoto phaydon Marktforschung)

Am Ende steht die Charakterisierung strategisch relevanter Segmente, verbunden mit konkreten Umsetzungsempfehlungen für die Ausgestaltung des operativen Marketing-Mix. Auch Segment-Zuordnungstools für die weitere operative Arbeit liefern wir auf Basis einer nachgelagerten Diskriminanzanalyse.


Qualitative Typenbildung

Auf Basis relevanter Wirkmechanismen relevante Nutzergruppen identifizieren

In der aktuellen Praxis werden Personas und Kundentypologien häufig in einen Topf geworden. Das ist insofern schade, als dass die qualitative Typenbildung neben Personas einen weiteren Ansatz bildet, seine Zielgruppe besser zu verstehen.

Grundlage für die Entwicklung von Kundentypen ist das umfassende Verständnis der Marktpsychologie, ihren relevanten Produktverfassungen und den psychologischen Mechanismen, mit denen Konsumenten sich innerhalb eines Marktes verhalten. In psychologischen Tiefeninterviews identifizieren wir relevante Merkmale, Einstellungsdimensionen, Motive und Verhaltensmuster und generieren so eine prozessorientierte Typologie, die wichtige Hinweise für ein Segmentmarketing gibt.

Qualitative Typenbildung, Segmentmarketing (Symbolfoto phaydon Marktforschung)

On-Site und In-App-Studien

Ihr Angebot auf Basis frischer Nutzer-Erlebnisse optimieren

Web-Analytic-Tools liefern wichtige Daten, aber nur mittels On-Site oder In-App Befragungen rückt man dem User genau im Moment seines Handelns nahe, kann dessen unbekannte Einstellungen und Motive mit dem Nutzungsverhalten kombinieren und seine Zufriedenheit mit dem Angebot detailliert ermitteln.

Nutzerstrukturanalysen offenbaren Unterschiede, die Unterschiede machen – insbesondere dann, wenn die gewonnenen Daten der Nutzersegmentierung dienen. Zufriedenheitsanalysen zeigen auf Basis des frischen Erlebnisses echter Nutzer, wo Optimierungspotenzial bei der Website oder der App besteht. Im Rahmen von Trackings fließen die Erkenntnisse nicht nur in die Entwicklungs- und Anpassungsphase ein, sondern dienen auch zur kontinuierlichen Überprüfung und Weiterentwicklung des Angebots.

On-Site und In-App-Studien (Symbolfoto phaydon Marktforschung)

Sie möchten Ihre Kunden treffsicher und zuverlässig erreichen?

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir. Ich berate Sie gern und freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen!

Lösungen

Wir können noch mehr für Sie tun

Create & Design

Inspirierende Ideen & wirksame Konzepte, die begeistern

Ideation for InnovationConcept & Prototyping